Symptome

Was sind die Anzeichen einer Panikattacke?

ZeichenDie meisten Leute werden mindestens eine oder zwei Panikattacken an irgendeinem Punkt in Ihrem Leben haben. Das kann passieren, wenn sich eine Person in einer extrem stressigen Situation befindet. Der Körper aktiviert dann den sog. “Fight or Flight Mechanismus”. Dieses Phänomen wird als normal betrachtet, wenn es zu höchst stressreichen Situationen kommt. Für einige Leute jedoch treten Panikattacken beinahe zufällig auf oder bei einer Situation, die nur gering stressig ist. Dann spricht man von einer Panikstörung und wie Sie sich vorstellen können, beeinträchtigt diese das Leben der Person, die darunter leidet, erheblich. Was sind also die wichtigsten Symptome bei Panikattacken? Wie können Sie wissen, dass Sie eine haben?

Panikattacken Symptome sind überraschend ähnlich zu denen eines Herzanfalls. Aber keine Sorge, die beiden können sehr leicht von einem Arzt unterschieden werden. Eine Person die eine Panikattacke hat, wird folgende Symptome erleiden:

Schnelles Atmen

Erhöhte Herzschlagrate

Erhöhte Körpertemperatur

Ein überwältigendes Gefühl der Furcht (Panik)

Enge in der Brust

Kribbeln in einem oder beiden Armen und/oder den Fingerspitzen

Starkes Schwitzen

Geringe Wahnvorstellungen

Unbegründete Furcht vor zufälligen Objekten oder Geschehnissen

Benommenheit

Schwindel

Übelkeit

Die oben gelisteten Symptome sind häufige Symptome, die mit Panikattacken einhergehen und können von Person zu Person variieren. Die meisten Patienten, die an chronischen Panikattacken leiden tendieren dazu, eine Reihe individueller Symptome zu entwickeln, die Ihre Panikattacken kennzeichnen.

Das Gefühl von Enge in der Brust, führt einige Betroffenen zu dem Glauben, dass sie einen Herzinfarkt haben. Jeder Arzt wird Ihnen aber bestätigen können, dass ein echter Herzinfarkt zusätzliche Schlüsselsymptome hat, die mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit ignoriert werden könnten.

Wie können Sie also sicher sein, dass es sich wirklich um Panikattacken Symptome handelt?

Es gibt neben den oben genannten Kombinationen an Symptomen einige weitere exklusive Faktoren bei echten Panikattacken.

Panikattacken erkennenPanikattacken sind sehr zeitlimitiert. Der Körper kann diese Reaktion nicht für länger als 15 Minuten aufrechterhalten. Jeder, der eine Kombination einiger der oben genannten Symptome erlebt, kann sich sicher sein, dass diese nach nicht langer Zeit vorüber sind.

Ein anderer wichtiger Faktor bei Panikattacken ist das Gefühl von Angst, das der Attacke folgt. Die meisten Menschen, die eine Panikattacke erleben tendieren dazu, sich Sorgen zu machen, dass weitere Attacken folgen werden. Das ist eine natürliche Reaktion und eine weitere Versicherung, dass alles was Sie erlebt haben, eine Angstattacke war. Dieses Gefühl der Furcht wird in den meisten Fällen innerhalb einer Woche abgeklungen sein.

Sie sollten deshalb darauf achten, falls das Gefühl der Angst für Wochen anhält und weitere Attacken auftreten. Das kann darauf hindeuten, dass Sie unter einer chronischen Panikstörung leiden und es sich nicht um einen isolierten Vorfall gehandelt hat. Wenn das der Fall ist, ist es ratsam, einen Arzt oder einen Psychiater aufzusuchen, um die Attacken unter Kontrolle zu bekommen.